Extra Wild durch den Winter – Aktionswochen von deftig bis süß!

24. November 2017 // Aktionen, Restaurant

Geniessen Sie ab sofort unsere Wilden Wochen. Gerne verwöhnen wir Sie in unserem Café Central Restaurant mit schmackhaften Gerichten wie z.B. unseren köstlichen Edel-Hirschgulasch.

Extra Wild durch den Winter - Cafe Central Aktionswochen von deftig bis süß!

Sellerie-Apfel-Suppe mit BIO-Brot … 5.20 Euro

Edel-Hirschgulasch … 13.90 Euro
mit Apfel-Rotkohl und Butterspätzle

Hirschleber auf BIO-Brot … 8.50 Euro
mit Rucola und Preiselbeeren

Hausgemachter Grießbrei … 4.50 Euro
mit Kirschen, Zucker und Zimt

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Wir versüßen Ihnen den Winter mit zauberhaften Leckereien

26. Oktober 2017 // Allgemein

Mit unserer neuen Winterkarte möchten wir Ihnen den Winter versüßen. Freuen Sie sich auf ofenfrische Waffeln mit Puderzucker, Apfelmus, Nutella, heißen Kirschen, Eierlikör und vielem mehr … außerdem wärmen wir Sie mit heißen Birnen-, Kirsch- oder Rhabarbersäften und leckeren heißen Schokoladen mit und ohne Alkohol.

Schauen Sie doch mal bei uns vorbei.
Sie haben noch Fragen?
Rufen Sie uns an Tel: +49 (0)341 / 149 23 70

Kürbiszeit! Hokkaido – der kalorienarme Kürbis mit kräftig-süsslichem Geschmack.

08. September 2017 // Aktionen, Restaurant

Geniessen Sie ab sofort unsere Kürbiswochen. Gerne verwöhnen wir Sie in unserem Café Central Restaurant mit schmackhaften Gerichten rund um den Hokkaido-Kürbis.

Kürbis-Steckrübensuppe … 5.90 Euro
mit Kürbiskernöl und BIO-Brot (vegan, vegetarisch)

Lauwarmer Quinoa Salat … 10.50 Euro
mit gebratenem Hokkaido Kürbis, roten Linsen und Halloumi (vegetarisch)

Spaghetti mit Hokkaido Kürbis … 9.80 Euro
Ziegenkäse, Rucola-Cranberry-Pesto und gerösteten Kürbiskernen (vegetarisch)

Focaccia mit Hokkaido Kürbis … 7.80 Euro
Tomaten, Speckwürfel und Feta

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Galettes – der Buchweizen-Pfannkuchen aus der Bretagne

18. Juli 2017 // Allgemein, Restaurant

Galette ist ein Pfannkuchen aus Buchweizenmehl, der aus der französischen Bretagne stammt. Der mit den Kreuzrittern nach Frankreich gebrachte Buchweizen war bei den bretonischen Bauern eine beliebte Feldfrucht, da er schnell reifte und auf den kargen Böden der Bretagne gedieh. Als Brotersatz wurde er auf einem heißen Stein dünn wie Crêpes gebacken. Wegen des fehlenden Glutens ist reiner Buchweizen zum Brotbacken ungeeignet, jedoch zur Ernährung von Menschen mit Gluten-Unverträglichkeit geeignet.

Galettes, wahlweise gefüllt mit:

… Chaumes und Preiselbeeren … 6.40 Euro (vegetarisch)
… Gouda, gekochtem Schinken und Spiegelei … 6.80 Euro (glutenfrei)
… Mozzarella, Strauchtomaten und Rucola … 6.90 Euro (vegetarisch, glutenfrei)
… Zanderfiletstreifen, Mangold, Tomaten und Limetten-Weißweinsauce … 8.40 Euro

Im Central gibt es keine Pizza, denn Focaccia war zuerst da!

28. Oktober 2014 // Restaurant

Besonders typisch ist der knusprige Brotfladen für die Küstenregion Ligurien, im Nordwesten Italiens. Dort isst man das Brot zum Frühstück oder als Imbiss für zwischendurch. Die Ursprünge der Focaccia gehen bis ins Altertum zurück, die Römer nannten sie ”Panis focacius” (im Ofen gebacken). Sie gilt deshalb als ein Vorläufer der Pizza.

Hier sehen Sie eine frische Focaccia “A la Thuna” mit Thunfisch, Lauch und Pilzen.

← Auml;ltere Artikel